Print

Die Handballabteilung ist das Aushängeschild des Hastedter TSV. Der über 150 Jahre alte Verein hat Bremen durch den Handball bundesweit bekannt gemacht. Während es zunächst die Damenabteilung war, die von 1989 bis 1996 in der 2. Bundesliga für Furore sorgte, ist es heute der männliche Nachwuchs.

Die SG HC Bremen/Hastedt ist seit rund drei Jahren ein Schmelztiegel für leistungswillige männliche Nachwuchshandballer im Nordwesten. Die SG gehört zu den Gründungsmitgliedern der Jugend-Bundesliga im Jahr 2011. Aber auch die anderen männlichen Nachwuchsmannschaften gehören in ihren Ligen zur Leistungsspitze. So kann die Spielgemeinschaft als einziger Verein im Nordwesten fünf Nachwuchsteams jeweils in den höchst möglichen Klassen ins Rennen schicken. Aber auch für den Unterbau ist durch D-, E-Jugend und Minis gesorgt. Neu zur SG gehört auch die Landesliga-Herrenmannschaft des Hastedter TSV. Dadurch soll eine bessere Verzahnung zwischen Jugend- und Erwachsenenbereich gewährleistet werden.

Aber auch die weiblichen Mannschaften des Hastedter TSV können Erfolge vorweisen. Die 1. Damen und die weibliche B-Jugend sind jeweils in die Landesliga aufgestiegen.

Damit das Projekt "Bundesliga" im männlichen Bereich reibungslos weiterläuft kümmern sich neben einigen ehemaligen und aktuellen Jugendbundesligaspielern, ein B-Lizenz- und ein A-Lizenz-Trainer um den Nachwuchs. Dazu kommt ein rühriger und kompetenter Abteilungsvorstand, der sich um die Rahmenbedingungen kümmert.

Handball auf diesem Niveau kostet Geld. Schon jetzt werden die SG und der HTSV von zahlreichen Sponsoren unterstützt. Aber jeder weitere Sponsorenpartner ist herzlich willkommen. Sponsoring ist kein Mäznentum. Aus diesem Grund hoffen wir, dass die Vereinsmitglieder unsere Sponsoren beim ihrem Einkauf berücksichtigen.