Print

mJA: Letzte Chance für HC Bremen - WK 10.06.2017

News >>

Bundesliga-Aufstiegsrunde in Ahlen


Letzte Chance für den HC Bremen

 

von Olaf Kowalzik 

 

Bremen. Die männliche A-Jugend der SG HC Bremen/Hastedt hat an diesem Wochenende in Ahlen noch eine letzte Chance, sich einen Platz in der Handball-Bundesliga zu sichern. Hierzu müssen die Bremer in ihrer Vierergruppe am Sonnabend gegen den TuS Ferndorf (12 Uhr) und den HC Erlangen (16.30 Uhr) sowie am Sonntag gegen die HSG VFR/Eintracht Wiesbaden (10.30 Uhr) unbedingt erfolgreich sein. Die beiden besten Teams dieser Gruppe steigen in die Beletage des deutschen Nachwuchshandballs auf. Der Drittplatzierte spielt am Sonntag anschließend gegen die Dritten zweier weiterer Parallelgruppen um eventuelle Nachrückerplätze weiter – für den Fall, dass ein bereits qualifiziertes Team doch noch aus der Eliteklasse zurückziehen sollte.

 

„Ich sehe unsere Aufstiegschancen eher bei 51 statt bei 49 Prozent“, meint der HC-Bremen-Vorsitzende Ralf Fricke. „Wenn wir es erneut nicht schaffen, dann haben wir es eben auch nicht verdient.“ Im Gegensatz zu den ersten beiden gescheiterten Aufstiegsversuchen kommt den Bremern entgegen, dass auf ihnen diesmal nicht die Favoritenrolle lastet. „Wir können mental auf die letzten beiden Spiele aufbauen, in denen wir starke Leistungen gezeigt haben“, sagt SG-Trainer Tim Schulenberg. Für ihn ist es dann auch besonders wichtig, gleich gegen den TuS Ferndorf einen möglichst guten Start hinzulegen. Bei den Bremern dürften die zuletzt angeschlagenen Rückraumspieler Miro Schluroff und Jan Ole Harting wieder zur Verfügung stehen.

 

Quelle: http://www.weser-kurier.de/sport_artikel,-letzte-chance-fuer-den-hc-bremen-_arid,1611046.html

 

 

Zuletzt geändert am: 12.06.2017 um 08:30


Zurück